Freitag, 17. Februar 2012

Pinterest und das Urheberrecht


Heute möchte ich einmal über ein ganz anderes Thema bloggen.

Seit ca. einem Jahr nutze ich, wie viele andere Blogger auch, Pinterest und finde es eine wunderbare Plattform für den kreativen Austausch von Idee oder einfach auch nur als Inspirationsquelle.
















Jetzt habe ich mich in den letzten Tag, unter anderem aus beruflichen Gründen, mit dem Thema Pinterest und dem deutschen Urheberrecht beschäftigt. Für meinen Gastbeitrag auf dem Zimpel Blog habe ich auf verschiedenen Seiten recherchiert und bin mir zum ersten Mal der ganzen Tragweite dieses Themas bewusst geworden.

Sicher war mir schon vorher klar, dass man nicht einfach ungefragt Bilder oder Texte aus anderen Blogs oder Medien auf seinem Blog posten darf. Doch das es sich schon bei dem einfachen Teilen eines Links (auf Facebook, Google+  oder wie sie alle heißen) mit Vorschaubild um einen Urheberrechtsverstoß handelt, der mit einer Abmahnung in dreistelliger Höhe abgemahnt werden kann, dessen war ich mir nicht bewusst.

Genauso verhält es sich auch auf Pinterest. Durch das einfache Pinnen eines Fotos oder Videos, ohne die vorherige Genehmigung des Urhebers einzuholen, verstoße ich gegen das Urheberrecht und muss ebenso die Haftung für das gepinnte Foto oder Video übernehmen. In meinem Gastbeitrag habe ich ein paar sehr interessante Links zusammen getragen, die man sich als User solcher Plattformen unbedingt durchlesen sollte.

Natürlich habe ich mir meine Gedanken dazu gemacht und auch überlegt ob ich mein Pinterest-Account nicht einfach wieder löschen soll. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich auf Pinterest nur noch meine eigenen Fotos zu pinnen aber das ist nicht das was Pinterest ausmacht und warum ich diese Plattform so spannend finde.

Sondern gerade die Vielfalt und das Teilen ist ja der Reiz dieser Plattform. Oder wie seht Ihr das und wie geht Ihr mit dem Urheberrecht um?

Fragt Ihr jedes Mal beim Blogger nach ob ihr die Fotos pinnen dürften oder reicht es aus auf dem eigenen Blog eine Erlaubnis für das Pinnen oder Verlinken zu erteilen?

Fragen über Fragen die mir da im Moment durch den Kopf schwirren. Deshalb würde ich mich sehr über Eure Meinung freuen. Oder Eure Erfahrungen im Umgang mit dem Urheberrecht. Denn im Moment bin ich mir eben noch nicht sicher ob ich meinen Account bei Pinterest behalten oder schließen soll.


 

Ich sage schon einmal herzlichen Dank an Alle und freue mich auf Eure Kommentare.

Bis bald, Mienchen

PS: Gerade eben habe ich auf Google+ noch diese sehr sehenswertes Video der Piratenpartei gefunden, die die Problematik auf den Punkt bringt. Und das Teilen ausdrücklich erwünscht ;-)

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis! Ich finde die Idee von Pinterest prinzipiell gut, aber habe mir auch schon öfters meine Gedanken gemacht, ob das denn alles so rechtens ist was da mit Verlinkungen etc. abläuft....
    Ich hab auf meinem Blog auch auf Deinen Artikel hier hingewiesen, denn ich denke, davon sind auch viele Bloggerinnen betroffen.
    Natürlich bin ich jetzt auch am überlegen, ob ich meinen Account bei Pinterest nicht lieber löschen sollte...
    Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar und die Erwähung auf deinem Blog. Ich glaube auch, dass es sich hier um ein wirklich wichtiges Thema handelt über das man sich als Blogger und/oder User von Pinterest gut informieren sollte.
      Auf einigen Blogs bin ich schon PinIt-Button gestoßen und auf Dawanda gibt es diese Möglichkeit ja auch schon. Aber ist das Pinnen damit schon erlaubt. Das ist eben die Frage?
      GGGLG und ein schönes Faschingswochende,
      Jasmin

      Löschen
  2. Nun, ich gehe davon aus, wer bei Sonntagssüß mitmacht, der weiß, dass seine Kuchenbilder gepint und repint werden und gibt konkludent sein Einverständnis dazu. Da frage ich nicht extra nach, hinterlasse aber ggf. einen Hinweis im Kommentarfeld des Rezepts und schaue auch später noch Mal nach, ob da eine Antwort steht. Ansonsten frage ich vorher und pinne nur mit Einverständnis. Bei Google Plus und Facebook teile ich eh nur meine eigenen Sachen.

    Schöne Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen