Mittwoch, 21. Mai 2014

So viele WIP und kein Ende in Sicht

Meine WIP (work i
process oder einfach unfertige Projekte) werde ständig mehr. Im Moment arbeite ich an mindestens 4 Häkelprojekten gleichzeitig.

Es gibt zum Einen das Jahresprojekt, das nicht so richtig Formen annehmen möchte. Hier bin ich einige Wochen im Rückstand und mir fehlt die Motivation daran weiter zu machen. 
 

Dann liegt hier auch noch der zuckersüße Lalylala-Hase dem jetzt nur noch Arme und Augen fehlen. Aber auch hier kann ich mich nicht zur Fertigstellung durchringen.

 

Außerdem habe ich vor einiger Zeit ein Häkelkleid angefangen. Hierfür habe ich keine richtige Anleitung, sondern nur eine Skizze aus verschiedenen Mustern und Anleitungen. Und im Moment bin ich wenig kreativ bei der Zusammenstellung.



Und dann gibt es noch das x-te Blumenkissen, das ich auf der #rp14 angefangen habe, einfach um etwas für Unterwegs dabei zu haben. Es ist zwar schon ein ganzes Stück gewachsen, aber fertig ist es auch noch nicht.


  Kennt ihr das auch?
Habt ihr denn auch so viele WIP oder sogar noch mehr?
Und wie organisiert und motiviert ihr euch? 

Habt ihr Lust mit mir eine paar Tipps zu sammeln damit die WIPs weniger werden.
 
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure WIPs zeigt und mir erzählt wie ihr damit umgeht. Egal ob in einem eigenen Blogpost, in einer E-Mail oder in den Kommentaren. Ich freue mich über jedes Feedback. Vielleicht bekommen wir ja so einige Tipps zusammen und können uns dadurch gegenseitig motivieren.

Den ersten Tipp hätte ich auch schon:
Ich habe nämlich für mich festgestellt, das mir
Häkeln in der Gemeinschaft mehr Spaß macht
.


Freue mich schon sehr auf eure Tipps und wünsche euch alles Liebe,
Mienchen



Kommentare:

  1. Hallo,

    ja häkeln in Gemeinschaft wäre toll. Ich suche auch noch nach gleichgesinnten zum regelmässigen Treff. Leider wohnen alle Bloggerinnen zu weit auseinander und in meiner Heimatstadt kenn ich keinen Häkelfan. Projekte sind bei mir auch immer mehrere auf der Nadel. Da ich gerne Grossprojekte mache, wäre es langweilig, wochenlang nur an einem projekt zu arbeiten. Es ist schon vorgekommen, das ich 10 Sachen anfange. Dann ist aber auch Stop und ich mach erst mal ein paar Sachen fertig. Zur Zeit häkel ich nach einer To-do-Liste, da kann ich selber sehen was ich für Fortschritte mache und ich verlier den Überblick nicht. Im Moment habe ich 5 (plus ein Nähprojekt) Projekte die noch nicht fertig sind und ich würde am liebsten noch mehr anfangen.
    Ich wünsche dir viel Motivation für deine Projekte und vor allem viel Spass.

    Gruss
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      die Idee eine To-Do-Liste zu schreiben finde ich echt klasse. Das werde ich gleich mal ausprobieren.
      Hast du schon mal ein digitalen Häkeltreff ausprobiert oder an einem Crochet Along teilgenommen? Das ist zwar nicht so schön, wie ein persönliches Treffen, macht aber trotzdem sehr viel Spaß.
      Vielen Dank für den tollen Tipp :-)
      GLG, Jasmin

      Löschen
  2. Grundsätzlich finde ich 4 WIPs gar nicht schlimm - im Gegenteil: Du kannst nach Tagesverfassung häkeln. Hase, Blume, Kleid, egal. Wenn Du das nicht willst, würde ich das, was angafangen ist ...
    1. Tipp: ... der Größe nach "abarbeiten." Erst den Hasen, das ist ja nicht mehr viel, dann das Kissen, das ist auch schnell gemacht. Die Decke ist ein Jahresprojekt, die kann liegen und das Kleid? Ehrlich gesagt, ein Kleid ohne Anleitung häkeln zu wollen ist ambitioniert (to say the least ...). Ganz ehrlich - meinst Du, das wird was?
    2. Tipp: Häkeln wenn man nicht häkeln will wird nichts. Lass alle vier Projekte einfach liegen.
    3. Tipp: Wenn häkeln in Gemeinschaft nicht geht, (was zugegeben toller ist als alleine), dann häkel zu festen Zeiten. Jeden Abend, wenn Du Nachrichten guckst oder jeden Morgen wenn endlich alle aus dem Haus sind. Oder immer vor dem Einschlafen. Jeden Tag ein kleines Quadrat, das hat dann fast was Meditatives :)
    Tipp 4: Fang ein neues Projekt an, denk Dir ein Crochet Along aus. Dann MUSST Du häkeln um immer einen Vorsprung vor den anderen zu haben. Häkel ein Lacetuch. Ich würde mitmachen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele Tipps, ich bin begeistert. Die Idee mit dem Crochet Along gefällt mir übrigens sehr gut, dann können wir uns regelmäßig virtuell zum Häkeln verabreden. In Tipp 2 bin ich übrigens sehr gut.
      Ob das Häkelkleid jemals fertig wird, das weiß ich jetzt auch noch nicht. Am Angang war ich hoch motiviert und konnte die kleinen Einzelteile überallhin zum Häkeln mitnehmen. Mittlerweile aber ist das Stück zum mitnehmen einfach zu groß geworden. Also liegt es in der Ecke :-(
      Die Idee die Sachen nach ihrer Größe abzuarbeiten finde ich gut und sie versetzt mir gleich einen neuen Energieschub. Ich glaube heute wird der Hase fertig :-)
      Tausend Dank für deine tollen Tipps.
      Hab ein schönes Wochenende.
      GLG, Jasmin

      Löschen
    2. Und? War es ein erfolgreiches Wochenende? (Just checking ... :)) Was macht der Hase?

      Löschen