Donnerstag, 13. Oktober 2016

Ich bin zurück - Shibori erweckt meine Blog-Lebensgeister



Wie fängt man einen Blogartikel nach einer so langen Abwesenheit an. Ich bin mir nicht sicher, welches die richtigen Worte dafür sind. Also schreibe ich das auf, was mir gerade durch den Kopf geht. Ich habe ihn vermisst, meinen Blog. Ich habe es vermisst kreativ zu sein und doch habe ich diese Auszeit gebraucht.

Für mich, für mein Leben. Vieles hat sich verändert und einige Veränderungen stehen noch vor mir. Zeit für mich zu meinen Wurzeln zurückzukehren und das zu tun was mir Spaß macht und was mir Freude bringt. Das ist kreativ zu sein entweder alleine oder mit anderen. Dazu hatte ich letzte Woche die Gelegenheit. Endlich mal wieder ein Bloggertreffen. Mit Geleichgesinnten Zeit verbringen und dabei kreativ sein. Das hat mir gefehlt.



Letzten Samstag lud Etsy zu einem Kreativen-Bloggertreffen nach Frankfurt ein. In einem tollen Shibori-Workshop hatten Blogger aus dem Rhein-Main-Gebiet die Gelegenheit sich kennenzulernen und auszutauschen. Auch wenn ich in der letzten Zeit nicht aktiv gebloggt habe, so habe ich doch die Bloggerszene verfolgt und bin bei den Trends auf dem Laufenden. Facebook, Pinterest und Instagram sein Dank. Daher kannte ich auch Shibori, eine uralte Färbetechnik. Doch selbst hatte ich sie bis dahin noch nicht ausprobiert. Unter der wunderbaren Anleitung von rennadeluxe und der tollen Unterstützung von diephotographin entstanden so wunderschöne Exemplare.

Direkt nach dem Färben ist die Farbe noch grün.

 


Wir haben Rucksäcke gefärbt und ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Ich gestehe ich bin jetzt ein wenig mit dem Shibori-Virus infiziert.

Erst in der Verbindung mit Sauerstoff erscheint der schöne Indigoton.


Die Farbe liegt schon bereit und Ideen habe ich auch. Vielleicht komme ich am Wochenende schon dazu wieder kreativ zu werden. Das Treffen hat auf jeden Fall meine Blogger-Lebensgeister geweckt. Also hier bin ich wieder.

Alles Liebe,
Mienchen

Samstag, 14. November 2015

Etwas verspätet meine 12 von 12 im November

Mit etwas Verspätung aber poste ich meine 12 Fotos vom Zwölften. Ein schöner Donnerstag im Herbst. Diese Mal ohne die typische Kaffeetasse und die Schulbrotdosen der Kinder dafür mit vielen Vitaminen und Sachen die mir Freude machen. Viel Spaß beim Anschauen. Mehr Fotos gibt es wie immer bei Draußen nur Kännchen.
 
Farbenfroher Blick aus dem Schlafzimmerfenster


Vorbereitung für das Frühstück


Vitaminverarbeitung


Leckere Vitamine zum Frühstück
 
Auf dem Weg zur Arbeit
 
 
Chauffeurservice für den Heimweg


Die Baustelle im Garten macht Fortschritte.
 


http://jasmincollet.com/
Neue Lampe für das Praxiszimmer


https://www.instagram.com/peter25wi/
Und ein wunderschönes Gemälde für die Wand


Mit den Hunden im Garten spielen.
 
 
Den Resteschal fertigstricken


Den Tag abschließen mit einem schönen Spruch
Danke fürs Vorbeischauen.
 
Alles Liebe,
Mienchen

Montag, 12. Oktober 2015

12 von 12 im Oktober


 Die Zeit vergeht und ich habe mein Versprechen diesen Blog weiter mit Leben zu füllen nicht gehalten. Obwohl es so viele schöne Dinge zu berichten gibt, halten mich andere Projekte davon ab. Wenn es euch interessiert was ich in sonst so mit meiner Zeit mache, dann klickt gerne hier. Mein letzter Post auf diesem Blog ist nun schon wieder zwei Monate her und ich möchte mich heute mit einem kleinen Lebenszeichen zurückmelden. Denn ich habe an den 12 gedacht und 12 Fotos für euch gemacht 

06:30 Uhr Kaffeegenuss


6:45 Uhr Die Brotdose ist befüllt und bereit für die Schultasche



07:00 Uhr Das Dankeschön-Geschenk für die
Schulfreundin ist auch verpackt

07:30 Uhr Bereit für die erste Gassirunde

09:15 Uhr Nach dem ausgedehnten Spaziergang sind
die Pfoten ganz schön schmutzig. Also ab in die Dusche.

10:00 Uhr Alte Arzneimittel aussortieren

10:30 Uhr Den Arzneischrank mit Washitape verschönern

12:00 Uhr Kleine Zwischenmahlzeit.
Kokos-Bananen-Ananas-Smoothie

12:15 Uhr Jetzt ist Strickzeit. Bis die Kinder aus
der Schule kommen, habe ich noch etwas Zeit und kann
an meinem geheimen Strickprojekt weiterstricken

14:00 Uhr Mittagessen:  Zwiebelkuchen und für die
Großen einen kleinen Schluck Federweißer

15:00 Uhr Mein neues Schild an der Wand angebracht.

16:30 Uhr Das ist meine Leselektüre für den Feierabend.
Mehr schöne Fotos gibt es wie jeden Monat bei Caro von Draußen nur Kännchen.
 
Alles Liebe,
Mienchen

Montag, 17. August 2015

Verspätete 12 von 12 im August

Meine #12von12 kommen diesen Monat mit etwas Verspätung. Wir war im Urlaub. Das erste Mal Urlaub mit Hund in einer schönen Ferienwohnung in Südfrankreich. Ohne WLAN dafür aber mit Sonne, Strand und Meer. Nun sind wir wieder zurück aus dem Urlaub und das WLAN funktioniert wieder ausgezeichnet. Hier kommen nun meine 12 Fotos vom 12.
 
Guten Morgen Sonne. Tür auf und lüften.


Kaffee kochen wie früher ohne Padmaschine.


Und gespült wird mit der Hand,
dafür aber mit wunderbarem Ausblick


Französisches Petit Dejeune. Madeleines und Kaffee


Familienfrühstück auf der Terrasse


Stricken klappt auch prima im Urlaub.


Die Mittagshitze wird mit Skipbo spielen im
Schatten auf der Terrasse verbracht.


Wandelröschen auf der Terrasse.


Mittags-Snack. Essen wie Gott in Frankreich.


Nach der Mittagshitze geht es mit der Familie
und den Hunden an den Strand.


Sand, Wind und Wellen. Was für ein Hundeleben.


Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir
wieder in unserem Feriendomizil angekommen
 
Danke fürs Vorbeischauen.
 
Alles Liebe,
 
Mienchen

Sonntag, 12. Juli 2015

12 von 12 im Juli #dogcontent

Heute gestalte ich meine #12von12 ein wenig anders und nehme dich mit auf meine morgendlich Gassirunde. Also wenn du mit #dogcontent nicht so viel am Hut hast, dann habe ich heute leider kein Foto für dich. ;-)

Seit dem wir zwei Straßenhunde aus Griechenland in unserer Familie aufgenommen habe, genieße ich meine morgendlichen Spaziergänge mit den Hunden. Ich genieße die Zeit in der Natur, ich genieße das Laufen und ich freue mich über die vielen netten Menschen denen ich seitdem begegnet bin. Unsere Spaziergänge am Morgen dauern meistens zwischen 1-2 Stunden je nach Zeit und Lust der Beteiligten. Es ist jeden Tag gleich und doch auch jeden Tag etwas ganz besonderes.
 
Heute Morgen sind wir um kurz nach 7.00 Uhr gestartet. Nach meinem ersten Kaffee, ging es los.

Ein erster Kaffee vor der ersten Gassirunde

Jetzt geht es endlich los. Links Peaches und recht Mr. Pepper.

Vorbei am ersten Kornfeld.

Der Sonne entgegen.

Kurze Trainingsrunde, wir üben sitz und bleib.

Weiter geht's vorbei an schönen Blumen und Kornfeldern.


Wer viel tobt und spielt braucht auch mal eine kurze Pause im Schatten.


In der Zeit kann gehe ich auf Entdeckungsreise und finde das Glück.


Die beiden genießen die Pause und
beobachten neugierig die vorbeilaufenden Jogger.


Bei einem Blick an den Wegesrandes,
entdecke ich immer wieder neue Schönheiten.

Auf dem Rückweg wird nochmal ausgiebig gespielt und ich genieße die Mohnblumen.

Nach fast 2 Stunden Spaziergang freuen sich beide
über eine große Schüssel mit Wasser im Garten.
Zu Hause angekommen haben wir erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Wenn du wissen möchtest was ich heute noch so gemacht habe, dann besuche mich doch auf meinem Instagram-Account. Ich würde mich freuen. Danke, dass du vorbei geschaut hast.
 
Alles Liebe,
Mienchen